Antragsformular für Ihre ESTA-Bewerbung
Antragsformular für Ihre ESTA-Bewerbung

Umlaute im ESTA-Antrag: Was ist die richtige Form?

Umlaute wie Ü, Ä, Ö oder auch das scharfe ß, welches in einigen Nachnamen vorkommt, gibt es im Englischen nicht. Dies gilt nicht nur für Visa oder internationale Formulare sondern auch für die Flugtickets. Wer einen Umlaut im Namen hat, sollte sich sein Flugticket einmal genau ansehen: Familiennamen wir “Stör” oder “Büßtermann” werden automatisch in “Stoer” und “Buesstermann” geändert.

ESTA-Programm ändert automatisch

Das ESTA-Programm ändert Umlaute automatisch ab. Dies funktioniert nicht nur bei unseren Umlauten sondern auch bei französischen und dänischen Sonderzeichen.
Manchmal fällt den Zollbeamten in den Vereinigten Staaten auf, dass die Namen unterschiedlich geschrieben werden und manchmal fragen Beamte danach. In diesem Fall gibt es einen einfachen Trick zu beweisen, dass man die Wahrheit sagt: In der vorletzten Zeile des Datenblattes des Passes wird der Name nochmal maschinenlesbar geschrieben. Bei Namen mit Umlauten entspricht dieses der international gültigen Schreibweise und solle auch den misstrauischsten Grenzbeamten überzeugen.

Bei der Eingabe der Daten sollte man aber trotzdem sehr Sorgfältig vorgehen. Unstimmigkeiten und Fehler können leicht in einer Ablehnung des Antrags resultieren oder zu Problemen mit den Grenzbeamten führen und seit dem 11. September 2001 sind die Behörden sehr feinfühlig, wenn es um die Einreise in die Vereinigten Staaten geht.  

Bildquelle: Bundesministerium des Inneren

Um sich für ESTA anzumelden benötigen Sie Ihren Reisepass, eine E-Mail-Adresse und eine Kredit- oder EC-Karte. Wenn alle Daten korrekt sind, erhalten Sie Ihr ESTA-Visum innerhalb weniger Minuten.

Das Abflugdatum muss nach dem 04/04/2020 sein.

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Dienstleistungen | Datenschutzrichtlinie | Impressum | Unser Kontakt