Antragsformular für Ihre ESTA-Bewerbung
Antragsformular für Ihre ESTA-Bewerbung

Washington DC begrüßt zwei pelzige neue Bewohner

Obwohl sie nicht ursprünglich aus den USA kommen, hat ein Zoo in Washington DC zwei neue Pandabären willkommen geheißen; und sie benötigen weder ein Visum noch ein ESTA!

Im Gegensatz zu Deutschland ist China derzeit nicht dem Visa Waiver Programm angeschlossen. Dennoch sind im Smithsonian National Zoo in Washington DC zwei Pandajunge in der vergangenen Woche zur Welt gekommen, die Eltern sind Riesenpandas, die aus China ausgeliehen wurden.

Die Nachricht ist besonders spannend für Tierliebhaber, da Pandas in Gefangenschaft sehr schwierig zu züchten sind.In der Tat sie sind eine der am meisten bedrohten Arten in der Welt, so ist es keine Überraschung, dass diese Pandas eine der Hauptattraktionen des Zoos darstellen. Es gibt sogar eine Panda Cam’ von der Enthusiasten diese wundervollen Geschöpfe Live von überall auf der Welt beobachten können.

Die Mutter der Pandas, Mei Xiang, wurde künstlich befruchtet, und Zoologen entdeckten die Schwangerschaft erst in der Woche vor der Geburt der Jungtiere.Dies ist ein großer Erfolg aufgrund der abnehmenden Population von wilden Pandas in China, und einer der Hauptgründe, dass diese Tiere eine Hauptattraktion in Zoos in den USA sind.

Auch wenn es so etwas wie ein Nischeninteresse ist, wer kann die Niedlichkeit dieser bizarren pelzigen Kreaturen leugnen?Für alle Besucher der USA, die neugierig genug sind, einen in natura zu sehen, sind derzeit Riesenpandas in vier Zoos im ganzen Land zu finden. Neben dem National Zoo in Washington DC, ist der Zoo in San Diego auf der anderen Seite des Landes ebenso die Heimat von Pandas. Drüben in Georgia hat der Zoo Atlanta auch einige zu bieten, und der Memphis Zoo in Tennessee hat sogar noch einige mehr. Ja, es ist möglich, einen großen Teil der USA zu sehen nur durch Besuche bei den Pandas! 

Alle diese Zoos arbeiten im Giant Panda Species Survival Plan (Arterhaltungsplan der Riesenpandas) und sind scheinbar sehr erfolgreich in der Förderung und Erhaltung dieser Art.Tolle Arbeit US Zoologen! Natürlich hören die USA nicht bei den Pandas auf, wenn es um die Arterhaltung geht, sie sind für ihre Vielfaltin Zoos über die Breite des Landes bekannt.

Außerhalb von Zoos wurdein dieser Woche berichtet,dass ein Rudel wilder Wölfe in Nord-Kalifornien entdeckt wurde.Während dies wie eine erschreckende und nichtsoverlockende Nachricht klingt, ist es äußerst spannend für Naturliebhaber, da diese wertvolle Art in dem Staatdas letze Mal in den 1920er Jahren, vor fast hundert Jahren, entdeckt wurde. Glücklicherweise wurde dieses Rudel in einem abgelegenen Berggebiet gesichtet, und so besteht keine Gefahr für deutsche Touristen! 

Wenn Sie planen die erstaunliche US Tierwelt, einheimisch oder nicht, zu sehen, hat jeder Staat etwas anderes zu bieten, und es ist wirklich erstaunlich, die große Auswahl an natürlichen Lebensräumenzu sehen, in denen sie leben.Vergessen Sie nicht, Ihr ESTA online zu beantragen,bevor es losgeht, und stellen Sie sicher, dass Ihr Reisepass vor Antritt der Reise noch gültig ist!

Viel Spaß auf Ihrer Reise in die USA und bis dahin schauen Sie doch mal auf die Panda Cam!

Um sich für ESTA anzumelden benötigen Sie Ihren Reisepass, eine E-Mail-Adresse und eine Kredit- oder EC-Karte. Wenn alle Daten korrekt sind, erhalten Sie Ihr ESTA-Visum innerhalb weniger Minuten.

Das Abflugdatum muss nach dem 13/07/2020 sein.

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Dienstleistungen | Datenschutzrichtlinie | Impressum | Unser Kontakt