Visa Waiver Program (VWP) ESTA – Orientierungshilfen

Bei der ESTA-Genehmigung handelt es sich um ein Dokument, das es Staatsbürgern der am Programm teilnehmenden Länder ermöglicht, ohne ein traditionelles Visum für einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen in die Vereinigten Staaten zu reisen, wenn sie alle vom Ministerium für Innere Sicherheit vorgeschriebenen Anforderungen und Vorgaben erfüllen. Reisende müssen den Berechtigungsmaßstäben des VWP entsprechen und sich vor ihrer Abreise im Besitz einer gültigen elektronisch erteilten ESTA-Genehmigung befinden. Wenn Sie Staatsbürger Deutschlands oder eines anderen am Programm für visumfreies Reisen teilnehmenden Landes sind und aus touristischen oder eingeschränkt geschäftlichen Gründen für bis zu 90 Tage in die Vereinigten Staaten reisen, sind sie eventuell berechtigt, eine ESTA-Genehmigung zu erhalten. Nachstehend finden Sie einige Beispiele akzeptabler Gründe für die Inanspruchnahme einer ESTA-Genehmigung für Ihre Reise:

Gründe für Reisen in die Vereinigten Staaten, die zu einem ESTA-Antrag berechtigten:

  • Touristische Gründe
  • Urlaub
  • Besuch von Freunden oder Verwandten
  • Ärztliche Behandlung
  • Teilnahme an gesellschaftlichen Veranstaltungen von Bruderschaften, Verbänden oder Dienstleistungsorganisationen
  • Teilnahme von Laien an musikalischen, sportlichen oder ähnlichen Veranstaltungen oder Wettbewerben, sofern die Teilnahme nicht bezahlt wird
  • Besprechungen mit Geschäftspartnern
  • Teilnahme an wissenschaftlichen, bildungsorientierten, beruflichen oder geschäftlichen Tagungen oder Konferenzen
  • Teilnahme an kurzzeitigen Schulungen (Sie dürfen keine Zahlungen von Quellen in den USA erhalten, es sei denn es handelt sich um Nebenkosten Ihres Aufenthalts)
  • Vertragsverhandlungen

Beispiele für im Rahmen des Visa Waiver Program nicht zulässige Reisegründe:

Nachstehend finden Sie einige Beispiele von Aktivitäten, die im Rahmen des VWP nicht zulässig sind, und hinsichtlich derer für die Reise in die Vereinigten Staaten ein Nichteinwanderungsvisum erforderlich ist.

  • Studium (mit Anrechnung von Studienleistungen)
  • Erwerbstätigkeit
  • Tätigkeit als ausländischer Presse-, Radio- oder Filmjournalist oder für sonstige Informationsmedien
  • Ständiger Wohnsitz in den Vereinigten Staaten

Zusätzlich zu den Anforderungen, über eine gültige Staatsbürgerschaft eines am Programm für visumfreies Reisen teilnehmenden Landes verfügen zu müssen und einen zulässigen Grund für die Reise vorweisen zu können, müssen alle Reisenden:

*Vor Abreise im Besitz einer gültigen ESTA-Genehmigung sein

*Über ein Hin- und Rückflugticket verfügen, aus dem der Rückflug ersichtlich ist

* Mit einem zugelassenen Luft- oder Seefahrzeug reisen.

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie über den richtigen Reisepass verfügen

Sie müssen über einen Reisepass eines am Programm teilnehmen Landes verfügen, der für mindestens sechs Monate nach Ihrer geplanten Abreise aus den Vereinigten Staaten gültig ist. Für Familien gilt: alle Familienmitglieder, einschließlich Säuglinge und Kinder, müssen jeweils über einen eigenen Reisepass verfügen.

E-Reisepässe und maschinenlesbare Reisepässe

E-Reisepass – Informatorische Daten hinsichtlich der Identität einer Person sind mittels eines elektronischen Chips in den Reisepass eingebunden. Diese Art von Reisepass wird als E-Reisepass bezeichnet. Die auf dem Chip befindlichen Daten enthalten die beiden maschinenlesbaren gedruckten Datenzeilen sowie Gesichtserkennungsdaten. Der Chip kann per Scanner gelesen werden, um die Identität des Reisenden mit den Reisepassdaten abzugleichen. E-Reisepässe sind durch das auf ihrer Vorderseite befindliche einzigartige internationale Symbol leicht erkennbar.

Maschinenlesbarer Reisepass – Ein maschinenlesbarer Reisepass enthält unterhalb des Fotos auf der Seite mit Ihren persönlichen Daten zwei Textzeilen mit biografischen Informationen. Die Seite mit den maschinenlesbaren Daten wird bei Ihrer Ankunft in den Vereinigten Staaten am Einreiseort, zumeist einem Flughafen, per Scanner überprüft.

Reisen nach Kanada, Mexiko oder zu nahegelegenen Inseln

Wenn Ihre Einreise in die Vereinigten Staaten im Rahmen des VWP genehmigt wurde, können Sie kurze Ausflüge nach Kanada, Mexiko der zu nahegelegenen Inseln unternehmen, wobei Ihre Rückeinreise unter dem VWP im Allgemeinen für den verbleibenden Zeitraum der ursprünglichen 90 Tage, die Ihnen bei Ihrer anfänglichen Ankunft gewährt wurden, wieder zugelassen wird. Die Gesamtdauer Ihres Aufenthalts, einschließlich kurzer Ausflüge, kann daher nicht länger als 90 Tage betragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde:  CBP.GOV